Neuester Test: 50 Zoll UHD Samsung UE50HU6900

direkt zum Test vom Samsung UHD TV HU6900

Was ist 4K?

Nachdem der HD-Standard mit einer Auflösung von 1920x1080 Pixeln mittlerweile einige Jahre das Nonplusultra für den Endverbraucher im Bereich hochauflösender Videotechnik darstellte, steht nun mit UHDV (Ultra High Definition Video) der Nachfolger des HDV (High Definition Video) bereits in den Startlöchern. Seit einigen Monaten drängen auch die ersten Bildschirme und Fernseher, die diesen Standard unterstützen, auf den Markt.

4K bezeichnet dabei die innerhalb des UHDV-Standards festgelegte Bildauflösung von 3.840 mal 2.160 Pixeln. Oder anschaulicher: Im Vergleich zum Full HD-Standard wurde beim 4K-Standard jeder einzelne Bildpunkt (bzw. Pixel) des Bildes eines Full-HD-Fernsehers oder -Monitors durch 4 Bildpunkte ersetzt.

Ultra-HD, Full-HD und SD im Größenvergleich

Das von einem solchen Gerät dargestellte Bild besitzt also rund die vierfache Auflösung des herkömmlichen Full-HD-Standards und eine dementsprechende Bildschärfe und Realitätsnähe.

Zu den wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema 4K

Angebot an echten und "unechten" 4K-Titeln

Dabei werden von diversen Herstellern schon Blu-rays älterer Filme angeboten, die mit Aufdrucken wie "Mastered in 4K" den Eindruck erwecken können, dass sie den neuen Standard bereits in vollem Umfang unterstützen. In Wahrheit wurde der 4K-Standard hier aber nur für die Aufnahme und Bearbeitung im Studio benutzt - die Bluray selbst enthält das herkömmliche Full-HD-Format. Dies bedeutet nicht, dass die "Mastered in 4K" u.ä. Angebote eine Mogelpackung sind - durch die Benutzung der höheren Auflösung im Studio schleichen sich naturgemäß weniger Kodierungsfehler ein und die Gesamtqualität der Aufnahme wird verbessert. Lesen Sie dazu mehr in unserem News-Beitrag.

Der Kunde sollte sich aber immer bewusst sein, was er eigentlich kauft - jedenfalls keinen Film, der die Auflösung eines 4K-Gerätes voll ausreizt. Trotzdem können solche und auch herkömmliche Full-HD-Blurays durch intelligente Upscaling-Algorithmen auf einem 4K-Gerät besser aussehen als auf älteren Full-HD-Geräten. Das liegt daran, dass diese Geräte zur Darstellung eines einzelnen Full-HD-Pixels vier 4K-Pixel verwenden können.

Ein mit der Bluray für Full-HD vergleichbarer Standard für Kauf- und Leihvideos, der die volle Auflösung der 4K-fähigen Geräte unterstützt, existiert für 4K momentan noch nicht. Ein vielversprechender Kandidat ist eine 128-GB-Version der Blu-ray, die sich bislang aber noch nicht etabliert hat und auch von vielen Playern noch nicht unterstützt wird.

Konsolen- und PC-Gaming in hoher Auflösung

Interessant dabei ist für Freunde von aktuellen Konsolen, dass Sonys Playstation 4 und auch Microsofts XBox One die 4K-Auflösung auf die eine oder andere Weise unterstützen. Die PS4 bietet den 4K-Support derzeit allerdings nur für Videos und Bilder, nicht für Spiele. Über ein Hardware-Upgrade in neuen Generationen der Konsole wird aber bereits nachgedacht. Im Gegensatz dazu unterstützt die XBox One den 4K-Standard auch für die Grafik von Spielen. Allerdings liegt es größtenteils im Ermessen der Spiele-Entwickler, ob das jeweilige Spiel die hohe Auflösung auch tatsächlich ausnutzt. Da die PS4 aber nicht den zur vollen Bildraten-Auslastung von 4K benötigten HDMI-2.0-Anschluß aufweist, unterstützt die Konsole die hohe Auflösung nur bei einer reduzierten Bildwiederholrate.

Kein Problem ist volles 4K aber schon heute mit einem mit einer entsprechenden Grafikkarte ausgestatteten PC und einem 4K-fähigen Monitor. Den Flaschenhals HDMI-1.4 umgehen viele Grafikkarten dabei bis zur offiziellen Einführung des HDMI-2.0-Standards elegant durch die Verwendung zweier statt eines einzelnen HDMI-Anschlusskabels.

4K-Netstreams: Gestochen scharfe Streams für Kunden mit schnellem Internet

Der Netstreaming-Anbieter Netflix will in sein Angebot spätestens ab 2014 auch 4K-Streams aufnehmen. Bereits vorher wurden zu Testzwecken kurze 4K-Streams bereitgestellt. Auch einige Konkurrenten in der Branche wie z.B. Watchever wagen sich an die neue Technik heran. Weitere Informationen zu 4K-Streams finden Sie in unserem Beitrag Neue 4K-Pläne von Samsung und Maxdome - Netflix mit Breaking Bad in 4K"

Zusammenfassend hat sich die 4K-Technologie momentan noch nicht vollständig auf dem Markt etabliert. Es zeichnet sich jedoch ab, dass zumindest in naher Zukunft Grafik-Enthusiasten mit 4K voll auf ihre Kosten kommen werden. Und auch der getestete Hisense 50 Zoll Ultra HD macht schon einen sehr guten Eindruck zu einem sehr günstigen Preis.